Mal wieder zur Modulschulung

 

Die letzten beiden Samstage hatte ich mal wieder Modulschulung, wie jeder Kraftfahrer. Wirtschaftliches Fahren und Sozialvorschriften mit Digi-Tacho-Schulung standen an.

Gemacht habe ich diese bei MIT Schulung und Beratung GmbH in Kierspe.

 

Auf ihrer Webseite findet man Folgendes zu lesen:

Wenn es um Qualität, Sicherheit und Kosten in der modernen Wirtschaft geht, ist die hochwertige Qualifizierung von Mitarbeitern von entscheidender Bedeutung. Theorie alleine hilft da wenig, erst im Zusammenspiel mit der Praxis ist der Erfolg gewährleistet. Unser neues Angebot bietet genau das. Wir vermitteln, im wahrsten Sinne des Wortes, Theorie und Praxis unter einem Dach, denn unser Praxisareal mit modernstem Eepos Aluminium Brückenkran, modernem Elektrostapler und LKW – Ladefläche für die Ladungssicherung liegen unmittelbar neben unseren hellen und modernen Unterrichtsräumen. Unser Ziel ist die Minimierung von Kosten und Gefahrenpotentialen, die durch unsachgemäßes Bewegen, Sichern, Transportieren und Verpacken von Lasten und Gütern, unweigerlich entstehen. Unser Slogan, sicher bewegen!“

 

Michael Schmale, einer der Geschäftsführer von MIT Schulung und Beratung GmbH, ist selbst viele Jahre als Berufskraftfahrer unterwegs gewesen, bevor er seine Selbsständigkeit als Indusriemeister Kraftverkehr im Bereich Ausbildung begann. Dazu berät er Unternehmen im Bereich Fuhrpark, ist anerkannter Prüfer im Prüfungsausschuss für Berufskraftfahrer der IHK Siegen, bildet Industriemeister Kraftverkehr aus und hat nun den Start einer eigenen Bildungsstätte in Angriff genommen.

Seine Frau, Inna Paul, gelernte Finanz-Buchhalterin, ist für die ganze Oranisation, Terminvergabe usw. zuständig. Sie ist quasi das „Gehirn des Unternehmens“.

Buchhalterisch ist man dort also ebenso gut aufgehoben wie im fachlichen Bereich. 

 

Weiter liest man dort:

Unsere hellen und modernen Schulungsräume mit Parkplätzen direkt am Gebäude, entsprechen allen Standards und sind durch die Bezirksregierung Arnsberg und die SIHK zugelassen. Selbstverständlich steht unseren Kunden freies WLAN zur Verfügung. Getränke und Catering gehören ebenso dazu wie ein bequemer Aufenthaltsbereich unmittelbar neben dem großen hellen und beheizten Praxisareal. Direkt vor dem Gebäude können Raucher einen überdachten und großzügigen Bereich nutzen. LKW – Ladekran und Hubarbeitsbühnenausbildung finden ebenfalls direkt auf dem Gelände statt. Unser Motto: „Man kann einen schlechten Tag haben, aber kein schlechtes Material.“

 

Wie läuft der Unterricht ab?

Zu Beginn stellt sich jeder Teilnehmer kurz vor, was fährt er, wo fährt er, was ist der Schwerpunkt. Kommunikation ist hier an oberster Stelle.

Danach wird mit der Schulung begonnen. Und wer jetzt meint, da werden nur stur und stumpf irgendwelche Folien von irgendwelchen Bildungs-Verlagen durchgeklickt und abgearbeitet, der irrt gewaltig. Man hört diesbezüglich ja leider genug von Kollegen, die schon in diversen Einrichtungen ihre Module absolviert haben.

Natürlich werden hier auch Folien genutzt, aber diese hat Michael Schmale selbst erstellt, praxisnah und kein trockenes „Futter“. Aber auch hier wird nicht stur und stumpf nach diesen Folien geschult, sondern, und hier kommt die jahrelange Praxiserfahrung seitens des Dozenten ins Spiel, besagt praxisorientiert und vor allem nicht trocken.

Wenn Fragen seitens der Teilnehmer aufkommen, werden diese beantwortet und auch ausdiskutiert, bis alle Unklarheiten ausgeräumt sind.

Je nach dem was für ein Modul man besucht, kann das Thema an sich sehr langweilig und öde sein. Was natürlich völlig normal ist, denn jeder Teilnehmer hat andere Interessen was die Thematik angeht. Aber eines kommt in den Schulungen bei MIT nicht auf und das ist Langweile. Michael Schmale war ein Fahrer, weiss wovon er spricht und gestaltet den Unterricht so, dass man immer etwas zu lachen hat. Witzchen und lustige Anekdoten sind neben dem kompetenten Unterricht ebenso auf dem Plan wie Kaffee, Raucherpausen und das leibliche Wohl der Teilnehmer.

 

Das leibliche Wohl

Kaffee und kalte Getränke sind den ganzen Tag reichlich vorhanden.

In der Frühstückspause gibt’s belegte Brötchen. Mittags gibt es frisch gekochtes Essen vom Cafe Ebbeblick, die auch Schulen und Kindergärten beliefert. Und auch hier muss ich eventuell aufkommenden Zweifeln Einhalt gebieten, dass so ein Esssen aus einer „Grossküche“ ja womöglich nicht wirklich schmecken kann, weil eben in Massen produziert. Wer so denkt, irrt hier gewaltig.

Bei der zweiten Modulschulung gab es zum Mittag Hackbraten mit Gemüse-Kartoffelstampf, dazu eine leckere Sauce mit Schinken und Zwiebeln. Also absolut lecker und qualitativ 1A.

Auch wenn sich 7 Stunden für ein Modul, egal welche Thematik, erstmal lang und zäh anhören, je nach Thema kann sich sowas ja ziehen wie Kaugummi, hat man hier das Gefühl, wo die Zeit geblieben ist, wenn man am Nachmittag Feierabend macht.

Ich selbst kenne Michael Schmale schon seit 2010. Ich habe bei ihm meine BKF-Ausbildung und meinen Kraftverkehrsmeister gemacht. Schon damals war der Unterricht bei ihm nie langweilig und jede Frage, und war sie noch so blöd, wurde beantwortet. Das Ergebnis unserer Lehrgänge, BKF und Meisterschule, kann sich sehen lassen: bis auf jeweils einer haben alle bestanden. Auch die Kurse vor mir, Meister und BKF sind alle erfolgreich gewesen. Und das ist ein Zeichen für die Qualität seiner Schulungen.

 

Wie kann man Schulungen buchen?

Auf der Webseite, unter dem Menüpunkt Termine/Anmeldungen, kann man sich sein persönliches Schulungspaket zusammenstellen und sofort buchen. Einfacher geht es nicht.

 

Mein persönliches Resümee

Ich werde auch meine 3 letzten Module bei MIT absolvieren. Und da ich ja selbst ausbilden darf, nach entsprechender Freigabe und Anerkennung seitens der Behörden und Handelskammern, ist für mich klar, dass ich auch dafür benötigte Schulungen und Unterweisungen dort besuchen werde.

Was auf der Webseite dort steht kann ich nur vollstens bestätigen. Nicht nur aus der Erfahrung nach 2 Modulen, sondern aus der Erfahrung von 8 Jahren, in denen ich bei Michael Schmale in der Ausbildung war.

Was aber ganz wichtig ist: Die Bescheinigungen bekommt man direkt im Anschluss an die Ausbildung. Das bekommt man bei den wenigsten Schulungsstätten. 

 

Zu guter Letzt

Von dem Herbstangebot habe ich ja im letzten Beitrag schon erzählt. Etwas Besseres kann man nicht bekommen. Mal abgesehen von diesem Angebot, ist das Preis-Leistungsverhältnis bei MIT absolut top. Man wäre schön blöd, wenn man es nicht bucht.

Wie gesagt: 3 Samstage Modulschulung habe ich noch vor mir. Aber mit dem Team dort machen die garantiert wieder genauso viel Spass, wie die 2 ersten.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.