Weg mit den Sargnägeln 

Vor einiger Zeit habe ich mit dem Rauchen aufgehört. Nicht minimiert, sondern komplett auf Null. Ich mochte einfach nimmer. Dieser fiese Geschmack, der Geruch…einfach alles nervte mich immens. Also weg mit dem „Dreck“.

Die Problematik darum muss ich sicher nicht erwähnen. Das Rauchverlangen, Ersatz“sucht“ (meist ist es essen/Süßkram), dann Gewichtszunahme. Dazu der Kopf, der quasi gefühlt den ganzen Tag nach der Kippe ruft.
Aber wie dem entgegen wirken? Da gibt es ja bekanntlich eine Menge kleine Helferlein. Nikotinpflaster, Nikotinkaugummi, Hypnose, Akupunktur usw.
Ich habe mich für eine E-Zigarette, eGo AIO Pro C, mit Liquid OHNE Nikotin entschieden. Einfach für mich und meinen Kopf, wenn der mal wieder meinte, ich bräuchte ja unbedingt jetzt eine Kippe. Wenn das Verlangen zu groß war, kam meine E-Ziggi zum Einsatz. Der Kopf hatte seine „Kippe“ und ich war das Verlangen los.

eGo AIO Pro C

 

Eigentlich wollte ich die E-Ziggi nur zum Rauchen angewöhnen nutzen. Sobald ich die blöden Kippen los wäre, wäre auch der Ersatz Geschichte.
Ein Bekannter sagte damals: „Wirst sehen. Es bleibt nicht dabei, dass du nur zum Rauchen aufhören zur Dampfe greifst. Du wirst deine Dampfe aufrüsten.“
Ich hab ihn ausgelacht und gemeint: „Nö lass mal. Ich will nur die Sargnägel loswerden.“
Tja….was soll ich sagen? Ich hab zwar das Rauchen komplett dran gegeben, auch meine E-Ziggi hab ich wieder dran gegeben, aber dafür das Dampfen angefangen.
Ein neuer Dampfer-Shop, Highendsmoke, der bei uns neu eröffnete, war da genau die richtige Adresse.Alex, der Chef dort, ist echt kompetent, in allem rund ums Dampfen. Auch was den Service und die Beratung angeht.

Die erste Wahl fiel erstmal auf die kleine iStick Pico.


iStick Pico

 

Mensch, was war das eine Umstellung von der kleinen E-Ziggi. Aber es machte mir immer mehr Spaß. Besonders die verschiedenen Liquids zu probieren. Die Auswahl ist ja riesig.

Seit Anfang der Woche habe ich nun wieder aufgerüstet. Nein, falsch. Ich habe aufrüsten lassen. 😉
Zum Geburtstag habe ich von meinem Mann und unserem Sohn die Minikin V2 mit dem Uwell Crown 3 Verdampfer bekommen. Beides in der Farbe Rainbow.

MINIKIN V2 Rainbow mit Uwell Crown 

 

Mit dem Fertigverdampfer kann ich keine Coils, so heisst das „Verdampfer-Innenleben“ mit dem das Liquid verbrannt wird, selber wickeln. Bei der Uwell Crown 3 muss ich, wenn es nötig wird, das Fertig-Coil komplett tauschen. Ist mir derzeit für mich am einfachsten.

Mein Mann und unseren Sohn habe ich irgendwie auch „infiziert“. 😇
Mein Mann dampft ebenfalls mit der Minikin V2, allerdings mit dem OBS Engine Verdampfer zum selber wickeln.
Sohnemann hat die Vaporesso Nebula mit dem Vaporesso Gemini RTA Mega Verdampfer, auch zum selber wickeln.
Naja, vielleicht werd ich auch mal irgendwann auf einen Verdampfer zum selber wickeln wechseln, aber momentan reicht mir meine Kombi.

Links Minikin V2 mit OBS Engine 

Mitte Vaporesso Nebula mit Vaporesso Gemini RTA Mega

Rechts Minikin V2 mit Uwell Crown 3

 

Mittlerweile hat selbst mein Mann die Sargnägeln an den sprichwörtlichen Nagel gehängt und ist ebenso aufs Dampfen umgestiegen. Nach über 30 Jahren Raucherei.
Unser Sohn hat nie geraucht, er wollte halt auch nur dampfen. Mit 20 kann er es ja selbst entscheiden. 😃

Jetzt nach der Zeit kann ich sagen, dass der Umstieg von der Zigarette auf Dampfe für mich der optimale Weg war, um die Sargnägel los zu werden. Ok, ein kleines Hilfsmittel hätte ich noch dazu: Wrigleys Extra White Kaugummis. Aber Kaugummi hab ich eigentlich schon immer gekaut, nur in den ersten Tagen nach dem aufhören halt etwas mehr. 😉
Und der positive Nebeneffekt: das Geld für die Zigaretten, die ich nicht geraucht habe, lege ich auf Seite. So kann ich mir bei Gelegenheit mal was gönnen. 😃

1 comment for “Weg mit den Sargnägeln 

  1. 5. November 2017 at 16:06

    Der Gewichtszunahme kann man mit der Umstellung der Ernährung und Sport entgegen wirken.

    Ich mache seit 4 Wochen LowCarb und Nordic Walking. In 3XL Klamotten passen ich schon mal wieder rein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.