Neuer Job, neue Herausforderung 

Nun ist es für mich mal wieder soweit, eine neue Herausforderung zu meistern. Da meine Ex-Firma insolvent ist und in der Abwicklung steckt, war für mich klar, ein neuer Job muss her. Und den hab ich jetzt gefunden. 

Ab dem 03.04. bin ich dann auch wieder auf der Straße vorzufinden, allerdings nicht in der Speditionsbranche, sondern in einem Berge- & Abschleppunternehmen. 

Dort werde ich dann alles abschleppen, was nicht niet- und nagelfest ist. 😉 Also Obacht….dass ich euch nicht am Haken hab. 😀
Aber Spaß beiseite. Meine Aufgabe ist es, Fahrzeuge, die Pannen haben, defekt sind, aus Unfällen und allen möglichen und unmöglichen Situationen zu bergen, abzuschleppen und zu überführen. 

Neben einigen 7,5-18 Tonner Bergefahrzeuge, haben wir auch einen großen LKW Berger, den ich allein, aufgrund der fehlenden Kenntnisse aber nicht zu einem Einsatz fahren darf. Was heisst: fahren könnte ich ihn schon, hab ka schon ein paaaaaaar viele Tage meinen LKW-Schein, aber der Rest was bergen und schleppen angeht, nicht. 

Das Bild mit freundlicher Genehemigung von truck-pics.eu 

Leider hab ich noch keine Bilder vom Fuhrpark, aber bei Gelegenheit bekomme ich alle FZ sicher doch mal vor die Linse.

Es wird viel Neues auf mich zukommen, neue Aufgaben, auch viel Stress denke ich. Ich werde viel lernen müssen, gerade was Technik angeht. 
Auch was die Situationen angeht, wie man beispielsweise einen PKW aus dem Ufer holt, ohne noch zusätzlich Schaden anzurichten, und vieles mehr werden neu und anstrengend sein. 

Aber ich habe mit genau diese Arbeitsstelle ausgesucht, konnte schon beim Probearbeiten reinschnuppern und bin mir auch über die neue und völlig andere Arbeit gegenüber einem Job auf dem Bock im Klaren. Es wird hart, anstrengend und auch mal echt übel, aber mit der Zeit lernt man dazu und kann damit umgehen. 

Was mich besonders an dem neuen Job interessiert, ist, dass jeder Tag anders ist, ja jeder Einsatz ist ein anderer. Dazu das viele Neue lernen, besonders die Technik, dann der direkte Umgang mit den Kunden, helfen können. 

Die neuen Kollegen sind, soweit ich sie schon kennengelernt habe, top in Ordnung, der Bergungsleiter, der mich anlernt, hat richtig was auf dem Kasten und auch die Dispo ist super drauf. Ich habe immer einen Ansprechpartner, wenn ich unsicher bin oder es Probleme geben sollte. 

Angelernt werde ich unter anderem von unserem Bergungsleiter. Da fühle ich mich sehr gut aufgehoben und bin guter Dinge, schnell und viel zu lernen und freue mich auf den neuen Job. 

Aber ich denke, wenn man mit viel Ruhe und viel Köpchen dran geht und vor allem die Physik immer mindestens im Hinterkopf behält, sollte vieles gut zu händeln sein.

Da ich ja seit jeher meine Kamera immer dabei habe, werden sicherlich auch eine Menge Bilder von den Einsätzen entstehen. Und natürlich werde ich regelmäßig über meine Erfahrungen und Erlebnisse hier berichten. 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende. Kommt gut heim und passt auf euch auf. 

LG Dani 

6 comments for “Neuer Job, neue Herausforderung 

  1. 26. März 2017 at 07:20

    Viel Glück! Feund von mir macht das hier im Norden, ich könnte mir ein leichteres Leben denken 😉

  2. Uwe
    24. März 2017 at 22:57

    Ich wünsche dir alles gute und viel Erfolg

  3. 24. März 2017 at 16:46

    Viel Glück dann im neuen Job.

    Ich bin auch auf der Suche nach was neuem. Denn bei uns krebst und druckst man herum, obwohl man die Gehälter nur noch im Ansatz zahlen kann.

    Irgendwie scheinen die wohl zu glauben, das man eine in den Schlamm gefahrene Spedition wieder auf die Straße hieven kann.

  4. 24. März 2017 at 14:05

    Schön geschrieben.
    Viel Erfolg beim Abschleppen
    Grüße
    Claus

  5. Der Hausen
    24. März 2017 at 13:52

    Alles Gute und viel Erfolg!

  6. Stephan
    24. März 2017 at 13:10

    Dann mal alles Gute und viel Glück und vor allem…….. nicht allzu schlimme Bilder von Unfällen etc. Ich weiß wovon ich schreibe…… Da gibt es ganz üble Bilder und Situationen die es dann zu meistern gilt……
    Aber Du schaffst das !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.