Weil die Holländer mit ihren Wohnwagen…

….nach Deutschland kommen, isset nicht ganz so einfach auf unseren Autobahnen. 😀

20150627_123223

Park Inn Hotel, Nürnberg

P1010922

„Gabentisch“ 😉

P1010923

TruckTrophy 2015

Das war einer der Witze, der sich in Nürnberg am 27. & 28. Juni 2015 bei dem GetTogether der TruckTrophy 2015 ruckzuck irgendwie „selbstständig“ gemacht hat.

Hintergrund:

Wir haben in der Gruppe, die an der TruckTrophy teilnimmt, 2 Holländer dabei. Und irgendwann kam dann das Thema auf „die Holländer und ihre „Überfälle“ mit ihren Wohnwagen auf Deutschland“. Jeder hatte so seine passende Geschichte dazu zu erzählen und es wurde herzlich drüber gelacht. Bei jeder sich passenden Gelegenheit wurde dieses dann immer wieder mal angeführt….natürlich alles im Spaß….für alle. 😀 😉

Das Wochenende in Nürnberg war echt super. Ankunft meinereiner im Hotel um viertel nach 11…najaaaa…eine Stunde zu früh, aaaaaber…NRW hatte Ferienbeginn, da plant man dann schon mal wat mehr an Zeit ein. Typisch Frau halt. 😉

Nach und nach trudelten die anderen Teilnehmer aus allen Himmelsrichtungen ein. Mit dem Auto, Bahn, Bus, Motorrad und sogar LKW. In Empfang genommen wurden wir von den Jungs und Mädels von Mercedes, die uns super nett begrüßten und jedem sein „Willkommenspaket“ in die Arme drückten; T-Shirts, Jacke, Base-Cap und unser Programm für die 2 Tage.

20150627_113656

Willkommenspaket: Base-Cap, 2 T-Shirts, Softshelljacke und „Veranstaltungskalender“ für´s WE

20150627_115024

Programm Tag 1

20150627_115014

Programm Tag 2

Zum ersten Kennenlernen ging´s dann erstmal zum Mittagessen. Schnell hatten sich die Teilnehmer bekannt gemacht und es waren rege Unterhaltungen am Tisch im Gange. Der erste Eindruck? Super Truppe!

P1010925

Mittagstisch

Erste Fragen, woher jeder kam….Brandenburg, Baden-Württemberg, NRW, Sachsen, Belgien und Holland….und schon hatte sich der Wohnwagen-Joke etabliert. 😉

Nach dem Mittagessen ging es mit dem Shuttle in eine Kletterhalle…die ersten Challenges sollten gelöst werden.

20150628_091830

Unsere Chauffeure

20150627_191411

Kletterhalle Nürnberg

Erste Aufgabe: Klettern was das Zeug hält…Wände rauf und runter, kreuz und quer, links und rechts. 😉 Ganz schön hoch so ´ne Kletterwand. 😉

Da ich nicht wirklich schwindelfrei bin, kam für mich das Klettern nicht in Frage. Aber dafür hatte ich eine Ersatzaufgabe zu lösen: den Titel-Song der Mercedes-Benz RoadStars auswendig lernen und später allen anderen vortragen. Oh wei oh Schreck…ich und singen!? Laut…falsch…und mit wachsender Begeisterung. Fluchtartig würden alle das Terrain verlassen…meine Befürchtung. 😉

20150627_162726

Liedtext „Star of the road crew“ von The BossHoss

Aaaaaaber…keiner ist geflohen…nein…haben sogar alle mitgesungen. 😀

MBT_TruckTrophy_2015_0585

Meine „Background-Sänger“

Danach ging es zum „einmal wieder Kind sein“: ferngesteuerte LKW im Parcours fahren. Rund um Pylonen, rückwärts einparken, umsatteln, Pylonen, Wippe und ab in´s Ziel. Und wer sich jetzt denkt, diese kleinen Ding ist einfach zu händeln und fix sei der Parcours abgefahren…nääää…nix da. Sooooo easy isset dann doch nicht. ´nen großen Sattel fahren ist defintiv einfacher. 😀

Zwischenzeitlich waren auch die Teilnehmer der TruckTrophy 2008 eingetroffen und haben uns alle tatkräftig unterstützt. 😀

Die nächste Aufgabe war für Zweier-Teams gedacht. Ausdauer und Wissen wurden verlangt. Der eine mußte einen Fragebogen ausfüllen, während der andere immer hin und her renne musste…lossprinten zur anderen Seite, auf den Boden tippen, wieder zurück, auf den Boden tippen…so lange, bis die gesetzte Zeit rum war.

Najaaaa…mein Teamkollege hat die Fragen beantwortet und ich bin gerannt. Was heißt: hin bin ich gekommen, nur dann bin ich in der Drehung umgeknickt und den Rest des Weges quasi geflogen und gerollt. Für mich war die Rennerei somit leider am Ende. 🙁 Mit nem geprellten Knie musste ich dann leider aussetzen. 🙁

Die 4. und letzte Aufgabe bestand darin, seine Kraft zu beweisen. Ab in die Liegestütz hieß es für alle. Aber nicht ganz…nur auf Armen und Beinen gestützt sich so lange halten, wie geht. Und man kann sich vorstellen: bloß nicht zu lachen anfangen, keine Scherze, sonst….! 😀

Da ich ja wegen meines „Freiflugs“ diese Disziplin nicht mitmachen konnte, haben sich die neuen Truck-Heroes bereit erklärt, dass für mich einer der „alten“ Hasen einspringt. Danke nochmals an meine Gruppe dafür und meine „Vertretung“! 😀

Am späten Nachmittag waren wir dann aber auch fix und fertig von dem ganzen „Arbeiten“. 😀 Aber die Fotografen und das Team haben uns noch keine Ruhe gegönnt. Einzel- und Gruppenfotos für die Website standen noch an. Also alle Mann in Reih und Glied ab und „stramm gestanden“. 😉

Auch ein Gruppen-Bild mit den „alten“ Hasen der TruckTrophy durfte nicht fehlen. „Hey Jungs….Ihr ward super!“ 😀

Am Abend ging es dann mit dem Shuttle zum Essen in´s „Hexenhäusle„. Ein supergemütliches und echt uriges Restaurant mit einer leckeren Küche.

20150627_203603

Bis in die Nacht haben wir gemeinsam dort gesessen, gegessen, gelacht und viel gequatscht. Es war richtig gemütlich bis wir dann gegen 23 Uhr zurück in´s Hotel gefahren wurden, wo wir dann noch in der Bar bis spät in die Nacht „gezaubert“ haben. 😉

Am nächsten Morgen war dann die DTM auf dem Norisring angesagt. Mit Boxengassen-Führung und Rennen schauen. Bei strahlendem Sonnenschein und ordentlichen Temperaturen haben wir uns den Tag „vertrieben“.

Leider kann ich hier nicht das wiedergeben, was wir an diesem Wochenende gemeinsam erlebt haben, wie viel Spaß wir hatten und die Menge an Bauchschmerzen, die wir vom Lachen hatten. Und die Bilder sind auch nur ein paar Momentaufnahmen, die die ganze Atmosphäre nie so rüber bringt, wie wir sie erlebten. 🙁

Das Wochenende mit den Jungs und Mädels von Mercedes und den beiden TruckTrophy-Gruppen war sensationell! Ich habe viele liebe und nette Leute kennengelernt, viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln können. es war einfach SUPER!! 🙂

Leute….dies ist an Euch: 

Ihr seid der Hammer! Ich bin froh, Euch alle kennengelernt zu haben und freue mich riesig auf die Karpaten und darauf, Euch alle wieder zu sehen!! Ich bin gespannt, wie es dort wird und was für Aufgaben uns erwarten. Aber eines weiß ich ganz gewiss: Wir werden alle eine ganze Menge Spaß haben und sicherlich wird jeder von uns neue Grenzen an sich finden. Aber für jeden von uns wird es ein unvergessenes Erlebnis, von dem wir noch unseren Enkeln und Urenkeln erzählen werden. 😉 😀 Lasst uns die Karpaten „rocken“! Wir sind bereit, oder? 😀 

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag und ab morgen einen guten Start in die neue Woche. Kommt gut und knitterfrei durch.

LG Eure Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.