Mercedes-Benz RoadStars….

….was ist das?

Wo soll ich anfangen? Bei einem Informationsportal rund um Mercedes? Oder soll ich die Technik besonders hervorheben?

Mercedes-Benz RoadStars bietet so viele interessante Themen…man weiß nicht, wo man zuerst schauen soll.

Anfangen kann man mit einer kostenlosen Registrierung. Hier besonders einfach gestaltet: jeder kann sich mit seinem, wenn vorhandenen, Facebook-Account anmelden. Wenn die Hürde geschafft ist, findet man eine Flut von Themen, Informationen und Bildern zum Schmökern.

Mir hat als erstes besonders das Thema SECRET PLACES gefallen.

Jeder von uns hat einen Ort, an dem er sich am liebsten aufhält. Hier haben 12 Fahrerinnen und Fahrer jeden Monat die Möglichkeit, ihren SECRET PLACE vorzustellen. Jeden Monat gibt es einen neuen Ort, an dem man seine Gedanken virtuell schweifen lassen kann. Eindrucksvolle Bilder vermitteln sofort eine Art Sehnsucht dorthin. So ist es mir wenigstens ergangen.

Das Thema Technik…naja für mich zwar super spannend, aber es wird wohl nicht so unbedingt meins sein. 😉 Wie heißt es so schön? Frauen und Technik. 😉 Aber Spaß beiseite.

Unter diesem Themenblock finden Technikbegeisterte alles, was ihr Herz begehrt. Von Oldtimern über Motoren und Komponenten bis hin zu Schwertransporten rund um den Mercedes ist alles dabei. Wenn man mal angefangen hat, dort sich einzulesen, findet man schlecht ein Ende. 😉

Sogar einen Downloadbereich in jedem der unterschiedlichen Technik-Themen gibt es, in dem Technik-Hungrige ihr Wissen erweitern können. Finde ich persönlich super, weil man so eigentlich immer alles parat hat.

Ihr wolltet schon immer etwas über die LKW-Produktion bei Mercedes wissen? Dann seid ihr beim Thema LKW-Produktion im Werk Wörth genau richtig. Hier könnt Ihr nachlesen, was eine sogenannte „Hochzeit am Band“ bedeutet. Nein…da heiratet keiner der Mitarbeiter.

Ein interessantes Thema finde ich persönlich ERHOLUNG UNTERWEGS FÜR BERUFSKRAFTFAHRER.

Mercedes Benz Polska unterstützt die „Truckers Life“-Kampagne, die Grzegor Haladus, Manager der „Truckers Life“-Kampagne der Stiftung Trans.org ins Leben gerufen hat.

„Freiluft-Fitnessstudios für Berufskraftfahrer, die neben Lkw-Parkplätzen gebaut werden, sind eine europaweite Neuheit. Sie geben den Fahrern die Möglichkeit, sich in den Pausen aktiv zu erholen und helfen bei der Vorbeugung von Berufskrankheiten. Wir wollen, dass innerhalb der nächsten Jahre solche Anlagen neben der Mehrheit der großen Tankstellen in Europa gebaut werden.“

Vorstellen kann ich mir diese Art „Fitness-Studio“ für Deutschland ebenso. Jeder weiß, dass unser Job nicht unbedingt durch viel Sport und Bewegung hervorsticht. Im Gegenteil: Wir sitzen teils stundenlang hinter dem Lenkrad; die Bewegungen sind eintönig bis steif. Was käme da gelegener, als eine Raststätte oder ein Autohof, wo man kostenlos ein paar „Klimmzüge“ machen kann? Für mich persönlich eine gute Idee. Wenn ich mal an meinen Bandscheibenvorfall denke und die ganzen Übungen, die ich auf Anweisung meines Physiotherapeuten auch unterwegs machen muss…dieses Freiluftstudio würde sich da positiv auswirken. So bleibt mir nur die „begrenzte“ Möglichkeit und der wahrlich begrenzte Platz.

Und ich denke, wenn diese Möglichkeiten der Freiluftfitness bestehen würden, dass viele Kollegen dies auch nutzen.

Unter Trans.org findet man weitere Informationen rund um diese Kampagne.

Welches Thema nicht nur Unternehmer sondern auch uns Fahrer interessieren sollte, ist der Kraftstoffverbrauch. Dank ProfiTraining können bis zu 10% Kraftstoff gespart werden…sagt Mercedes.

Klar…jeder von uns wird vom Unternehmen angewiesen, Sprit zu sparen. Und jeder von uns tut sein Bestes, aber nicht immer ist es leicht. Es kommt auf die Ladung an, die Strecke, der Verkehr und vor allem der persönliche Fahrstil. Der, und das muss ich auch zugeben, nicht immer der Beste ist.
Im www gibt es gefühlte 1000 Seiten mit diversen Tipps und Kniffen rund ums Spritsparen. Aber ob diese so alle das halten, was sie versprechen? Neee…ich denke nicht. Viele sind super, keine Frage, aber das Optimum kann man nur mit einem professionellen Training in der Praxis aus seinem LKW herausholen.

Ich hatte vor ein paar Jahren ein solches Spritspartraining und muss gestehen: Ich hab eine Menge Kritik einstecken müssen ob meines Fahrstils. Aber unter professioneller Anweisung konnte ich vieles ändern und sogar einiges an Sprit einsparen. Diese Tipps im täglichen Fahren umzusetzen ist nicht immer leicht, aber doch sehr effektiv.

Nun kommt ein Thema, welches mich besonders interessiert. Die TRUCKTROPHY2015 von Mercedes-Benz.

Hier konnte man sich vom 16. März 2015 bis zum 22.04.2015 bewerben. Die Bekanntgabe der Gewinner ist dann am 22. Mai 2015.

Was ist die TruckTrophy2015?

„Bei der TruckTrophy trittst Du on- und offroad in rasanten Duellen und extremen Aufgaben gegeneinander an. Erlebe einen legendären Wettstreit in einer spektakulären Landschaft. Beweise Dir und den anderen Teilnehmern Dein Können als Fahrer oder Fahrerin. Zeig‘ uns, dass Du es drauf hast. Miss Dich mit den Besten.“

Naja…und ich habe mich für dieses Abenteuer beworben. Mich und mein Können mit anderen Berufskraftfahrern messen? Mal eine neue Erfahrung machen? Joahh…warum eigentlich nicht? Also gesagt getan. Ich hab mich angemeldet. Und jetzt bin ich mal gespannt, ob ich zu den Auserwählten Teilnehmern gehöre. Reizen würde es mich auf jeden Fall. Ist eine Erfahrung, die Frau nicht verpassen mag.

Mein Resümee über Mercedes-Benz RoadStars?

Es ist eine rundum gelungene Webseite, die gut strukturiert und mit einer Menge Informationen aufwartet. Und immer werden neue Themen aufgegriffen und ausführlich darüber berichtet. Und mit mir hat Mercedes diesbezüglich eine treue Leserin gefunden, die immer mal wieder vorbeischaut. Schon allein um mich auch mit Neuigkeiten versorgen zu lassen.

Allerdings habe ich auch einen kleinen Kritikpunkt: und zwar vermisse ich so ein wenig die tagtägliche Technik bezüglich der digitalen Kontrollgeräte. Es gibt einige verschiedene Modelle, die in den LKW verbaut werden. Und nicht alle sind einfach zu bedienen. Hier wäre ein Vorschlag meinerseits, einen ausführlichen Praxisbericht über die verschiedenen Geräte, zu veröffentlichen. Besonders für einige Kollegen wäre dies sehr hilfreich und würde eine Menge mehr Leser anlocken.

Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Spass beim Lesen und Schmökern!

Eure Daniela

✔Danika’s Blog

3 comments for “Mercedes-Benz RoadStars….

  1. Gregor Ter Heide
    5. Mai 2015 at 16:53

    LKW mit viel Technik und digitale Kontrollgeräte usw. usw. weil der LKW bald ja von ganz alleine fährt.

    Mercedes-Benz RoadStars ?
    Die kostbare wenige Freizeit für Mercedes-Benz LKW opfern ?
    Gibs dafür Geld ? 🙂

    Die sollen erstmal ein Menschenwürdiges Fahrerhaus bauen,
    ja dann ist die Werbung mit der RoadStars (Straßen-Medien-Star) Werbung für mich erst i.O.

    • highwayfloh
      27. Juni 2015 at 00:29

      Gregor:

      Sorry, aber wenn Du so gut bist, wie Du Dich immer gibst… kleiner Tipp:

      Versuchs mal bei DMAX und deren „Asphaltcowboys“… da passt Du ganz gut rein in die Kategorie …

  2. Joachim
    5. Mai 2015 at 13:42

    Coole Analyse! Da kann ich dir nur zustimmen. Ich wünsche dir viel Glück bei der Truck Trophy! Hoffentlich rockst du als Frau das Haus 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.