Wer suchet, der findet.

image

Solche Firmen…da sucht man sich ’nen Wolf. An einer Hauptverkehrsstraße, nicht wirklich leicht auffindbar. Und zu allem Übel auf der linken Seite. Also erstmal schön dran vorbei gedonnert. 3 km weiter ’nen Kreisverkehr gefunden und wieder retoure. 😀
Diesmal vor der Einfahrt stehen geblieben und rein gestiefelt. Da meinte der echt nette Kunde doch glatt: „Eine Palette? Komm rein in den Hof!“ Die Augen sind im spätestens DA aus dem Kopf gefallen, als er aus dem Fenster schaute und meinen Sattelzug sah. Und ich mußte dann doch lachen. 😀 😀  Aber ich wäre nicht der erste, der so dort aufgeschlagen wäre.
Ende vom Lied: ich mußte vorfahren, bis meine Portaltüren vom Auflieger am Anfang der Einfahrt stand, damit wir die Palette runter nehmen konnten. Blöd nur, dass ich sooo bekloppt auf besagter Hauptverkehrsstraße stand, dass mein Fahrerhaus zwischen Bürgersteig rechts und Verkehrsinsel links stand! Urplötzlich ging da irgendwie gar nix mehr. Stillstand des kompletten Verkehrs in der Mittagszeit in Solingen, während scheinbar gleichzeitig alle Hausfrauen und Rentner unterwegs waren.
Ich fand das Schauspiel geil! Wie hilflos PKW-Fahrer werden, wenn es auf einmal nicht mehr weiter geht. 😀 😀 😀 😀

✔Danika’s Blog

1 comment for “Wer suchet, der findet.

  1. Gregor Ter Heide
    27. März 2015 at 22:00

    ja,ja, und wie breit dann auf einmal die PKW sind, die dann in der plötzlich gewachsenen Breite, so breit wie ein LKW geworden sind, und auf einmal nicht mehr vorbei können bzw. es nicht wagen.

    Die PKW Fahrer bleiben natürlich im Auto sitzen, beobachten einen Augenblick das was da so los ist, und fangen an zu Hupen, weil sie ja denken du würdest dann auch sofort verschwinden.

    Besonders blöd sind viele Stadt-Bus-Fahrer, die wagen es nicht ohne Anzuhalten wagen so vorbei zu fahren. Ganz langsam fahren sie dann vor, um am LKW daran vorbei zu fahren. Oder manche … Anhalten… Spiegel einklappen .. und dann im Zeitlupentempo daran vorbei schleichen.

    Zwischen den eingeklappten Spiegel war dann bestimmt noch 40 cm Platz.

    Das war für mich immer das höchste, denn ich tat dann so als wenn ich nichts mit meinen LKW zu tun hatte.Umso mehr die PKW hupten… um so mehr hatte ich Zeit.
    Manche Bus-Fahrer fragten mich, …wo wohl der blöde Trucker ist, der den ganzen Verkehr behindert.

    Daran kann man erkennen…wer dann auch weis … wie breit seiner ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.