Unmögliche Zufahrt

Folgende Bilder habe ich gemacht, als mein Kollege mit seinem IVECO zwangsweise meinen Auflieger zum Kunden ziehen musste, da der DAF, den ich ersatzweise fahren durfte, an der Einfahrt gescheitert ist.
Da diese Einfahrt einen Hügel hat, über den man zwingend drüber muss, passte dies mit dem DAF so gar nicht. Leider setzte der Rahmen vom Auflieger auf den Rahmen der Zugmaschine auf. Trotz verschiedener Anfahrtswinkel, Auflieger hoch/runter und Zugmaschine hoch/runter pumpen, alle möglichen Variationen von Luft“spielchen“ kam ich mit dem DAF und meinem SchmitzCargobull nicht auf diesen Hof.
Hier mal der Hügel mit schon entsprechenden „Furchen“ im Teer und Pflaster:

image

image

Nun mein Kollege, als er, nachdem er seine Radabdeckungen vorsichtshalber entfernt hat (was auch gut war, wie man auf den Bildern sehen kann. Sonst hätte er jetzt keine mehr!) bei der Einfahrt zum Kubden:

image

image

image

image

Und beim herausfahren war folgendes Schauspiel sichtbar:
Liftachse mit Auflieger oben. Mein Kollege fährt raus. Am Auflieger sind die letzten beiden Achsen in der Luft. Der Auflieger läuft in dem Moment nur auf der gelifteten Achse. Als ich das sah, war ich doch erschrocken. Das geht ganz böse auf’s Material und auf Dauer machen das Achsen und Räder nicht wirklich mit.
Und der O-Ton des Verladers zu deren völlig sinnfreiem Hügel in der Einfahrt:
„Hin und wieder setzen hier mal LKW auf.“
😠😠

3 comments for “Unmögliche Zufahrt

  1. ML
    23. November 2014 at 20:08

    Mit nen Megatrailer hast du jeden Tag irgendwo das Problem das man irgendwo aufsetzt. …

  2. 22. November 2014 at 20:47

    “Hin und wieder setzen hier mal LKW auf.” Der war gut;-) Der meinte wohl „hin und wieder setzt hier mal kein LKW auf!“
    Manchmal frage ich mich welche „Experten“ so etwas planen und bauen!

    • Siggi
      23. November 2014 at 13:35

      Solche Einfahrten findet man gerade in Holland immer wieder mal. Auch ganz speziell für Holland sind die steilen Abfahrten an Rampen. Ich ziehe mit meinem Daf einen Schwarzmüller, bei dem geht es mit viel Vorsicht ganz gut. Wenn ich die Bilder sehe muß ich aber auch sagen daß der Schmitz/Cargobull auch einen recht tiefen weit nach vorne reichenden Rahmen hat. Wo ich mit meinem Daf am meisten aufsitze sind die Gewindeenden der Tankhaltebänder am 1000 ltr. Tank . Die vorderen zwei sind schon nach hinten gebogen worden bei einer Ausfahrt aus der Fähre bei Ebbe in Ramsgate
      Gruß Siggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.