Hochempfindliche Wärmepumpen

Heute sind vom Fremdspediteur drei Kisten geliefert worden. 3 hochempfindliche Wärmepumpen für eine Messeausstellung.
Die Kisten waren mit diversen „Achtung…tu dies, tu das, tu jenes…tu dies nicht, das nicht, jenes nicht…kontrollier dies, das, jenes und vermerke dies, das, jenes“-Zetteln „verziert“. Und zwar nicht nur „mal eben“ dran gepappt, sondern fest angeschraubt. Damit auch jaaa keiner verloren geht.
An jeder Kiste waren zusätzlich noch Kippindikatoren angebracht, damit nachvollziehbar ist, wenn beim beladen, Transport oder abladen irgendwie die Kisten in „Schieflage“ geraten sein sollte. Und das wäre nicht wirklich gut gewesen.
Selbst für den Rücktransport sind Vorschriften vorhanden. Damit die drei Pumpen auch heile wieder beim Hersteller ankommen.
Dementsprechend vorsichtig und wie „rohe Eier“ müssen wir sie nun beim Transport und abladen behandeln.
Ich liebe sowas…nicht!
Wobei ich generell vorsichtig bin, aber so hochempfindliche Waren müssen mit dem Quentchen mehr an Vorsicht genossen werden und das ist mitunter gar nicht so einfach.

image

image

image

image

1 comment for “Hochempfindliche Wärmepumpen

  1. 2. Juni 2014 at 23:12

    Dann könnte „mein“ LGZ „dicht“ machen, wenn deren Kunden das genauso streng handhaben würden …. ehrlich! Ich habs denen schon so oft gesagt und gefragt, „warum“ ich den Spanngurten etc. ständig hinterherlaufen muss um neue zu bekommen, aber die Dispo jeden Scheiss quittiert haben wird und „warum!“ man dann zwischen Dispo und Lager hin und her geschoben wird, damit man wenigsten die Standardausrüstung wieder gestellt bekommt…

    Ebenso hab ich mal ganz deutlich gesagt, dass es „denen“ vom LGZ und speziell von diesem bundesweit und wohlbekannten Logistik-Unternehmen wohl immer noch zu gut geht, wenn „die“ es in Kauf nehmen, dass bereits beschädigte Ware (ankommend am LGZ) trotzdem verladen und zum Kunden ausgelierfert wird (was weiteren Zeitverlust und Diskussionen etc. bedingt) bzw. durch eigene Verladung zu verantwortende Transportschäden, leisten kann. Eine Antwort hab ich bis heute nicht bekommen, auch wenn alle doof geschaut haben… auch der „Geschäftsleiter“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.