Schreck zum neuen Jahr

Auf so einen Start in´s neue Jahr hätte ich gut und gerne verzichten können!
Gestern waren mein Mann und ich in Duisburg im Landschaftspark Duisburg-Nord um ein paar schöne Bilder zu machen. Schließlich musste doch meine neue Kamera mal richtig ausprobiert werden. Und ausserdem konnte mein Menne mal auf der Fahrt seine neue Dash-Cam austesten, bevor er nächste Woche wieder auf Tour muss. 🙂
Den Tip habe ich von einem ehemaligen Schulkollegen, der selbst hobbymäßig knipst, bekommen.
Jedenfalls waren wir kurz vor zuhause, als uns ein Reh direkt von rechts ins Auto lief. Das hat einen so schlimmen Knall gegeben, dass ich dachte, dass das Auto nu´ schrott ist.
Wir sind rechts ran gefahren und haben sofort nach dem Tier geschaut und die Unfallstelle abgesichert. Nach dem Anruf bei der Polizei haben wir den Schaden am PKW begutachtet und waren ob der ungewöhnlich geringen Beschädigung überrascht. Wenigstens war rein äußerlich kaum etwas zu sehen. Das Reh hat unser Auto fast genau auf der Ecke der Beifahrerseite getroffen. Die Frontschürze ist gerissen, der Scheinwerfer zwar intakt, aber in der Befestigung gebrochen. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass der Rahmen durch den Rumms ´nen ordentlichen Schlag abbekommen hat.

Unfall 02.01.2014

Während der ganzen Fahrt ist die Dash-Cam mitgelaufen und somit haben wir den Unfall videotechnisch festgehalten. Und obwohl es stockdunkel war, ist das Video echt deutlich.

Außer einem großen Schreck und dem „Blechschaden“ ist mehr nicht passiert. Naja…leider ist das Reh dabei auf der Strecke geblieben. 🙁 Aber es hat nicht lange gelitten. Kurz nach dem Crash hat es zwar noch gelebt, aber nicht mehr lange. Gott sei Danke musste es nicht sehr leiden…hoffe ich wenigstens!

Heute morgen ist mein Mann dann erstmal zur Versicherung gefahren, hat den Polizeibericht abgegeben, das Video und die Bilder hinterlegt und sofort weiter in die Werkstatt. Da dort heute der Gutachter von der DEKRA sowieso im Hause ist, passt das ganz gut. Die Versicherung hatte das sowieso schon geplant.
Nu bin ich ja mal gespannt, was schlussendlich an Beschädigungen am Auto dran sind. Abwarten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.