Grrrrr…das ist echt…zum verzweifeln

Nachdem ja gestern Nacht mein kleiner Micra einfach während der Fahrt auf dem Weg zur Arbeit ausgegangen ist und sich auch nicht wieder hat starten lassen, hat mein Werkstattmeister den Wagen in die Werkstatt hat abschleppen wollen. Aber mein Auto war da wohl anderer Meinung.
Am Nachmittag hab ich angerufen und wollte mich mal erkundigen, was dem Auto fehlt. Der Meister fing erst an rumzudrugsen und ich dachte schon weiss Gott was kaputt ist. Aber mit einem Lachen in der Stimme sagte er, dass mein Auto quasi nix hätte. Er wäre mit einem zweiten Mechaniker hin gefahren um ihn abzuschleppen. Als er aber den Schlüssel rumdrehte, startete der Micra ohne Probleme und er ist mit ihm in die Werkstatt gefahren. Meine Antwort darauf war „Neee ODER?“ mit einem durch das Telefon sichtbaren Fragezeichen über dem Kopf! „Doch“, meinte er, „so war´s!“ und lachte.
Wir sind dann so verblieben, dass der Micra in der Werkstatt bleibt, bis klar ist, warum er diese Sperenzchen gemacht hat.

Nach meinen Touren heute hab ich mal eben einen Besuch in der Werkstatt gemacht, weil sie den Fehlerspeicher auslesen wollten. Leider war aber grad der Reparaturdienst da, der das Auslesegerät checken musste. Da war dann nix mit meinem Fehler auslesen. ich sollte dann um halb 5 nochmals telefonisch nachfragen…das hab ich dann grad auch erledigt. Und das Ergebnis aus dem Fehlerspeicher: den Nockenwellensensor hat´s erwischt! Der Meister hat einen Neuen bestellt und morgen ist dann mein kleiner Flitzer wieder fit! Und ich hoffe, das war es dann mit „ich gehe einfach mal während der Fahrt aus“! Sowas auf der Autobahn auf der linken Spur ist eine ganz blöde Nummer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.