Warum Ladungssicherung so wichtig ist

Auf der Website des TIS Transport-Informations-Servis Fachinformation der deutschen Transportversicherer habe ich folgendes Bild gefunden:
Coil

Bei der Ladung handelt es sich um ein Stahlbauteil in zylindrischer Form. Dieser Zylinder stand auf einer eigens dafür hergestellten, recht kräftigen Palette. Diese Palette war wohl erforderlich, da dieser 23 Tonnen schwere Zylinder wahrscheinlich per Gabelstapler auf das Fahrzeug verladen wurde. Die Position der Ladung wurde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Abstimmung mit dem Lastverteilungsplan (oder aus schierem Bauchgefühl heraus) gewählt!

Bei einer Anpassungsbremsung bei 50 km/h im Baustellenbereich hat sich diese Ladung „selbstständig“ gemacht.

Anhand dieses Bildes kann sich jeder ausmalen, was hätte passieren können, wenn das Teil aus dem Auflieger auf einen anderen PKW gefallen wäre.

Nicht oft genug kann man darüber reden, wie wichtig das Thema Ladungssicherung für jeden Fahrer ist. Denn wir Fahrer sind es, die zu aller erst einen auf den Deckel bekommen, wenn so ein Unfall passiert. Und einen Toten oder Verletzte will KEINER auf dem Gewissen haben.

Und wenn ich dann höre, dass es immer noch genug Fahrer gibt, die der Meinung sind, dass Ladungssicherung völlig überbewertet wird und sich dann noch über die Fahrer lustig machen und herziehen, die das Thema sehr ernst nehmen, dann bin ich persönlich der Meinung, dass diese nichts auf einem LKW verloren haben!! Diese Leute sind in meinen Augen ein Sicherheitsrisiko, welches umgehend aus der Welt zu schaffen ist!

3 comments for “Warum Ladungssicherung so wichtig ist

  1. 23. März 2015 at 14:01

    Bin da ganz deiner Meinung, Ladungssicherheit muss an 1. Stelle stehen. Nicht auszudenken, was alles passieren könnte bei Umherfliegen der Ware während der Fahrt!

  2. 24. Oktober 2013 at 00:33

    Okay, hast gewonnen!

    Gleich am Samstag, schmeiß ich hin!

    Meinem Chef und meiner Dispo werde ich sagen, dass Du der Grund bist und für mich fahren wirst!!!

    Und nun komm mal aus dieser Nummer wieder raus :p

  3. 19. Oktober 2013 at 15:37

    Das war wohl die erste Versuchsfahrt mit dem „Magnet-Coil-Auflieger“ und der Magnet war zu stark eingestellt 😉 .

    Aber ernstfhaft:

    Mich wundert es, dass der / die Kollege / Kollegin noch ans Ziel gekomen ist. Bei dem Durchschlag müsste doch auch der Rahmen vom Auflieger massiv beschädigt worden sein und damit auch die Räder und Achsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.