Das neuste Gerücht aus dem Fahrerleben

Heute kam mir was zu Ohren, dass ich echt mit den Ohren schlackern musste.
Und zwar Folgendes:
Wir Kraftfahrer müssen ja nun mal alle 5 Jahre die 5 Module nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz absolvieren. So weit…so gut.
Nun gibt’s da aber einige Fahrer, die felsenfest der Meinung sind, dass man nur 5 Module nachweisen muss. Man könne auch 5 mal das gleiche machen und schon bekäme man die Schlüsselzahl 95 in den Führerschein eingetragen! Hauptsache man kann 5 Module vorweisen.

Wie kommt man auf so nen Bullshit?
Es geht seit langer Zeit in den Medien rauf und runter, was für uns Fahrer Pflicht ist und die dazugehörigen Fristen.
Auch bietet das world wide web massig Input rund um das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz.
Man muss es nur nutzen! Und vor allem wollen!

Der Weiterbildungslehrgang umfasst 5 Module, wobei jedes Modul in einem Fünf-Jahres-Zyklus jeweils einmal nachzuweisen ist.

Die fünf Module sind :

Modul 1 LKW: Eco-Training
Modul 2 LKW: (Sozial-) Vorschriften für den Güterverkehr
Modul 3 LKW: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
Modul 4 LKW: Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi
Modul 5 LKW: Ladungssicherung

Quelle: BKF Weiterbildung

4 comments for “Das neuste Gerücht aus dem Fahrerleben

  1. Kevin
    5. Oktober 2013 at 21:50

    Hier noch die Verordnung zur Durchführung des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes:

    http://www.eu-bkf.de/data/File/INFORPORTAL/Downloads/Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung.pdf

    Hier bitte besonderes Augenmerk auf den § 4 und der Anlage 1 legen

  2. Kevin
    5. Oktober 2013 at 21:39

    Naja, ganz so ist es nicht, aber man muss auch jedes der 5 Module mitmachen. Es ist vollkommen ausreichend wenn man aus den „uninteressanten“ Themenbereichen nur 1 Modul hat. 2 kann man getrost doppelt haben.

    Und das weiß ich aus ganz sicherer Quelle: Das Mindener Straßenverkehrsamt. Ich habe dort selber gerade im Mai diesen Jahres 2x (Sozial-) Vorschriften für den Güterverkehr eingereicht.

  3. 4. Oktober 2013 at 19:25

    Dieser Mist ist leider weit verbreitet. Auf der Schulung Anfang des Jahres bei MAN hatte man uns erklärt das man 5 Module aus allen 3 Themenbereichen nachweisen muss.

    Ich habe hier einen Ordner in dem alle Module enthalten sind und komme mit den Busfahrern auf insgesamt 10 Module.

    Diese sind zwar je nach Anbieter / Lehrkatalog unterschiedlich, aber die meisten bieten 10 Module an.

    Der Degener Verlag hat auch 10 Bände in seiner BKF-Bibliothek…

    MAN ProfiDrive bietet hier auch das eine oder andere Modul für Unterschiedliche Clientele an. Fahrer und Mitarbeiter 😀

    • 4. Oktober 2013 at 19:44

      Aber der Inhalt jedes Moduls ist im Grunde gleich. Bei dem einen ausführlicher, bei dem andrren kompakter. Oder noch zusätzliche Infos und und und. Aber so einen Blödsinn von wegen 1 Modul 5x machen und schon ist man fertig, ist echt schon krass. Da fragt man sich doch, wer sowas in die Welt setzt.

      Einen Kommentar hab ich auf meiner Facebook-Blog-Seite bekommen, wo gesagt wird, dass das von einem Dozenten erzählt wurde. Wenn das so wäre…oha.
      Aber ich vermute, daß da einfach, wie oft, nicht richtig zugehört wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.