Unmögliche Werbekampagne!

Auf der Facebook-Seite des Fahrzeugverleihers Sixt macht dieser in, meiner Meinung nach, unmöglichen Art und Weise Werbung für das Unternehmen.
Hier mal der Screenshot:
Screenshot_2013-09-20-13-08-27-1

Dieses Unternehmen sollte folgende Fakten nicht vergessen:
1. Auch Sixt vermietet LKW, und das nicht nur an Berufsfahrer, sondern auch an unerfahrene Privatpersonen, die dann mit ihren LKW genau dieses anrichten, was Sixt ankreidet.
2. Wer bringt die Fahrzeuge, die Sixt verleiht, zu den jeweiligen Standorten? Autotransporter!
3. Wer bringt den Sprit, mit dem diese Leihfahrzeuge fahren? LKW!
4. Wer bringt die Autoteile, aus denen die Fahrtzeuge, die Sixt verleiht, gebaut werden?LKW!
5. Wer schleppt eventuell einen derer Fahrzeuge ab, wenn`s eine Panne hat?LKW!
und viele viele mehr!

Ich persönlich finde es eine bodenlose Frechheit eines solchen Untenehmens, derartige Werbung auf Kosten von Kraftfahrern bzw. LKW zu machen.
Genauso könnte man ja Sixt ankreiden, dass sie LKWan völlig unqualifizierte Fahrer verleihen, die zwar einen Führerschein der Klasse C1 besitzen, aber nie einen 7,5 Tonner gefahren haben oder, wenn´s hochkommt, einmal erst gefahren sindd und somit andere Verkehrsteilnehmer bewußt gefährden.

Ich bin der Meinung, dass Sixt hier in jeden Fall dafür Sorge zu tragen hat, dass diese Werbekampagne gestoppt und entfernt wird. Dadurch wird nur noch mehr der sowieso schon schlechte Ruf des LKW und seiner Fahrer in den Dreck gezogen und nieder gemacht. Anstatt sich mal FÜR uns Kraftfahrer und unsere Arbeit einzusetzen, mit entsprechender Werbung, wird hier noch drauf gehauen!

An diesem Beispiel sieht man mal wieder ganz deutlich, dass sich im Umgang mit LKW und Fahrern eine ganze Menge ändern muss. Wenn nun schon ein Unternehmen wie Sixt auf den Zug der ¨Hetzkampagne¨ gegen Kraftfahrer aufspringt, dann ist ¨Holland in Not¨ wie man so schön sagt.
Ich für meinen Teil ziehe die Konsequenz aus dieser Werbeaktion, dass ich bei einem solchen Unternehmen keinerlei Fahrzeuge mieten/leihen werde. Denn nur so, dass ist meine persönliche Meinung, kann jeder einem solchen Unternehmen schaden. Denn wenn die Aufträge einbrechen, muss auch Sixt sich eingestehen, dass sie bezüglich Werbung umdenken sollten. Denn einen schlechten Ruf wird man SO schnell nicht mehr los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.