Der Spiegel

Ich sollte am Morgen zwei Wechselbrücken geladen bekommen, die ich dann den Tag über leer machen sollte und auch wieder laden musste. Das ganz normale Prozedere eben. DACHTE ICH!!
Los ging es schon beim laden. Zwei IBC (1000 Liter Container) Gefahrgut sollten mit! Oh neeeeee…….wohin dat denn noch? Ich hatte doch schon, laut Ladepapiere mindestens 1 Tonne zu viel drauf! PAAANIK!!! Ich hin zum Verlademeister und dem mal verklickert, dat da wohl wat nich ganz mit rechten Dingen zugeht! Er meinte nur ganz trocken, sei ihm egal! Boahhhh…..hat der se noch alle? Hatte der die Mütze am brennen? *motz*
Ich rein zur Dispo und dem aufgetischt, wat los is´! Er die Papiere durchgeschaut und einiges raus genommen, weil ja die IBC unbedingt mit mussten. Okeeeee……also doch die zwei Dinger für Federal Mogul! Oh nööööö……Und das in Richtung Westerwald! Herzlichen Glückwunsch! Da kann ich mir gleich gaaaanz groß vorne anne Emma schreiben: „Ich möchte kontrolliert werden.“ *schimpf* Die Grünen da im Westerwald haben nur ein Hobby: LKW-Fahrer ärgern!!! Jawollja!!
Alles motzen half nüscht…..ich musste los. Also ab in den LKW und aufgebrückt den Zug! Beinahe hätte ich dann auch noch die Brücken vertauscht…Puhhh….*Stirnwisch* nochmal gut gegangen.
Ich also meine Runde begonnen. Anhänger sollte nach Olpe zum Kunden. Drauf waren leere Rohrgestelle und Kisten. Der Kunde würde abladen und auch wieder laden. Mit Ladung sichern und allem drum und dran! Geil!! Ne Tour mal ohne den Anhänger! Super!
Den Anhangwagen beim Kunden weggeschmissen und ab gen Autobahn. Siegen, Burbach, Rennerod, Herdorf standen auf meiner Liste. Laden musste ich dann auch noch in Weitefeld, Ingelbach Bahnhof und eben den Anhänger wieder abholen.
Alles lief super…….bis ich mir selbst ein Bein gestellt hatte!! Auf dem Weg zum Kunden, um den Anhänger zu holen, musste ich mal eben rechts ran, um meine Spiegel sauber zu machen. Jesacht jetan……ab auf´n Parkplatz anner Landstrasse. Oh dachte ich……schön bin ich net allein, vor mir stand auch schon ein Kollege!
Ich meine Sprühpulle aus´m Staufach geschnappt Rolle Küchenpapier dazu und Fenster runter!! Und wat mussten dann meine Augen entdecken??? Die POLIZEI!!! Ahhhhhh…….die hatten mir grad noch gefehlt! Der Kollege vor mir stand nicht aus Langeweile da….neeee er war inne Kontrolle geraten! Toll!!! Darauf konnte ich verzichten.
Aber es sollte anders kommen! Wat auch sonst? Einer der grünbeflügelten Herren kam auf meinen LKW zu und meinte, dass ich in einer Kontrolle gelandet wäre. Oh, sach ich, ich wollte nur eben meine Spiegel sauber machen und wäre dann auch schon wieder wech! Ich ganz lieb geguckt und gelächelt und gedacht, damit is et getan! *Ätsch* Satz mit X dat war wohl nix!! Dat liebe grüne Männlein meinte dann ganz frech: „Wo Sie ja nu schon einmal hier sind, können wa auch eben mal kontrollieren!“ Waaaaaaaas? Hat der zu heiß gebadet? War dem die Mütze zu eng geworden? Neeee…der meinte das voll ernst! Ok….raus kam ich aus DER Nummer sowieso nich mehr! Hab also die Kontrolle ganz brav über mich ergehen lassen! Tachoscheiben, Papiere, Ladung, Ladungssicherung. Das volle Programm. Aaaaaaaber: ich war sowas von sauber!! *stolzbin* Nix hatta gefunden! Dat hatte ER nu davon!! *Ätschibätsch* nach gut zwanzig Minuten hat er mich dann endlich entlassen (der Kollege vor mir stand immernoch da!). Der Polizist meinte dann am Ende nur noch mit einem Grinsen: „Vergessen Sie aber jetzt nicht Ihre Spiegel sauber zu machen!“ Hääää? Wat wollte der??? Ach jooooo……vor lauter Kontrolle hatte ich DIE ja noch garnet geputzt! Also nix wie ran…..bevor der komische Vogel da vorne es sich nochmal anders überlegt und mir doch noch wat auf die Nerven geht!
Spiegel sauber, LKW im Schwung und ab ging´s wieder! Noch nett gewunken beim vorbeifahren und Tschüß!! Auf nimmer wiedersehen!
Eben beim Kunden den Anhänger kontrolliert, angehängt und ab die Post auf´n Hof! Dort die Wechselbrücken abgeschmissen (eine anne Rampe die andere auf die Seite, die war vorgeladen!) und den LKW für die Nachtschicht fertig gemacht! Dann nur noch heime!!!
Und die Moral von der Geschichte?
Zum Spiegel putzen fahr immer auf einen FREIEN Parkplatz!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.